Auszeichnungen

Hans E. Grüttner – Träger der Baron von Gingins-Gedächtnismedaille

Gingins_600[1]

Der Präsident des VDH, Herr Christopher Habig mit Karina Grüttner

Die Verleihung fand am 13. Oktober ganz exklusiv im Goldsaal der Rosenterrassen in Dortmund mit über 200 geladenen Gästen statt. Leider konnte mein Mann die Medaille selber nicht entgegennehmen, da er in Schweden zum Richtereinsatz sich bereits ein Jahr zuvor verpflichtet hatte. Die ehrenvolle Aufgabe, die Medaille entgegen zu nehmen, nahm ich stellvertretend sehr gerne für ihn wahr – wie man sicher verstehen kann.

Mehr zur Gingings-Medaille

Die Baron von Gingins-Gedächtnismedaille ist die höchste kynologische Auszeichnung des Verbandes für das Deutsche Hundewesen. Die Ehrung der Preisträger findet am 13. Oktober 2007 anlässlich des Festabends der Bundessieger Zuchtschau in Dortmund statt.

Baron von Gingins Gedächtnismedaille

Baron von Gingins Gedächtnismedaille

Diese wird vergeben für herausragende Leistungen zur Förderung der Zucht.

Anlässlich des 100jährigen Jubiläums hat der Vorstand des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) Ende letzten Jahres beschlossen, die Baron von Gingins Gedächtnismedaille wieder neu ins Leben zu rufen. Der VDH Vorstand möchte mit der hochwertig gestalteten Gingins Medaille ausschließlich kynologische Leistungen ehren.

Die Medaille wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch herausragende Leistungen zur Förderung der deutschen Hundezucht im In und/oder Ausland verdient gemacht haben. Die Verleihung findet jährlich statt. 30 Medaillen sind derzeit pro Jahr vorgesehen.

Anforderungen: Verleihung an herausragende Kynologen (Züchter oder Richter) aus dem In und/oder Ausland (Download als PDF).

Die letzten Beiträge
Translate